Franziskus trauert um Opfer von Brüssel

CNA_FranziskusVATIKANSTADT – In einem Beileidstelegramm von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin hat Papst Franziskus die Terror-Angriffe auf Brüssel verurteilt.

Er “vertraue der Barmherzigkeit Gottes die Menschen an, die ihr Leben verloren haben”, und bete für die Hinterbliebenen, so Franziskus.

Die Botschaft des Telegramm an den Erzbischof von Mechelen-Brüssel, Jozef De Kesel, wird auch in den Aussagen anderer Kirchenväter widergespiegelt.

Der Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz, Kardinal Christoph Schönborn, sagte: “Ich bete für alle Opfer. Der Hass darf bei uns nicht siegen!” Dieser neue Anschlag sei eine Bewährungsprobe der europäischen “Wertegemeinschaft”, so der Wiener Erzbischof. (CNA Deutsch)