Regierender Metropolit

 
 
 
 
 
 

 

Wappen vergrößern

 

 

Erzbischof

Dr. Ludwig Schick

* 22.09.1945, im Amt seit: 21. 09.2002

 

Erzbischofswappen

 

Dr. Ludwig Schick

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zum Erzbistum gehörende Suffraganbistümer:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Gründung und kurze Geschichte des Erzbistums

Die Gründung des Bistum Bamberg (vormals zugehörig zum Bistum Würzburg) fällt in die Zeit der Kaiserpäpste. Es wurde im Jahr 1007 durch Kaiser Heinrich II. (1002-1014) investiert. Zu dieser Zeit regierte der französische Papst Silvester II. (999-1003). Der Crescentierpapst Johannes XVIII. (1003-1009) bestätigte die Erhebung und erteilte Exemption. Von 1007-1303 war Bamberg Bistum und anschließend regierten hier zugleich Fürstbischöfe über das Hochstift Bamberg. In der Zeit der Reformation brachte der Markgräfler Krieg (1552-1554) Bistum und Hochstift an den Rand des Ruins. Der Münsteraner Friedenschluss symbolisierte das Ende der Rekatholisierungbestrebungen und von den ehemals 190 bambergischen Pfarreien waren 105 protestanisch geworden. Im September 1802 wurde das Hochstift durch bayerische Truppen besetzt und der damalige Fürstbischof Buseck musste seinen Rücktritt einreichen. Somit war er der letzte Fürstbischof von Bamberg. Mit der Neuregelung der bayerischen Diözesanverhältnisse 1817 folgte ein Jahr später im Pontifikat von Papst Pius VII. (1800-1823) die Erhebung Bambergs zum Erzbistum.

Liste der Bischöfe, Fürstbischöfe und Erzbischöfe von Bamberg

 
 
 
 
 
 

Nr.

von

bis

Bischöfe

Bemerkungen

01

1007

1040

Eberhard I.

 

02

1040

1047

Suitger von Morsleben

1046 bis 1047, Papst Clemens II. (behält das Bistum)

03

1047

1053

Hartwig

 

04

1053

1057

Adalbero von Eppenstein

 

05

1057

1065

Gunther

 

06

1065

1075

Hermann I.

 

07

1075

1102

Rupert

 

08

1102

1139

Otto I. (Heilig)

 

09

1139

1146

Egilbert

 

10

1146

1170

Eberhard II. von Otelingen

 

11

1170

1177

Hermann II.

 

12

1177

1196

Otto II. von Andechs

 

13

1196

1201

Timo

 

14

1201/2

1203

Konrad von Ergersheim

Elekt

15

1203

1237

Eckbert von Andechs-Meranien

 

--

1237

1237

Siegfried von Öttingen

Elekt, nach wenigen Monaten zurückgetreten.

16

1237

1242

Poppo von Andechs-Meranien

Elekt, 1242 abgesetzt

17

1242

1257

Heinrich I. von Bilversheim

 

--

1257

1257

Wladislaw von Schlesien

Elekt, kurz nach Wahl zurückgetreten, 1256 auch Bischof von Passau, 1265-1270 Erzbischof von Salzburg.

18

1257

1285

Berthold von Leiningen

 

--

1285

1286

Manegold von Neuenburg

Elekt, verzichtete auf sein Amt, 1287-1303 Bischof von Würzburg.

19

1286

1296

Arnold von Solms

 

20

1296

1303

Leopold I. von Gründlach

 

--

1303

1303

Gerlach von Wetzlar

Elekt

--

1303

1304

Johannes von Muchel

Elekt

 

 

 

Fürstbischöfe

 

21

1304

1318

Wulfing von Stubenberg

davor Bischof von Lavant (1299–1304).

--

1318/19

1321

Konrad von Giech

Elekt

--

1318/19

1321

Ulrich von Schlüsselberg

Elekt, 1322 Bischof von Brixen.

22

1322

1323

Johann Wulfing von Schlackenwerth

Vorher Bischof von Brixen 1299–1304, in Personalunion Bischof von Freising 1323–1324.

23

1324

1328

Heinrich II. von Sternberg

 

--

1328

1329

Johann von Nassau

Elekt

24

1329

1335

Werntho Schenk von Reicheneck

 

25

1335

1343

Leopold II. von Egloffstein

 

--

1343

1344

Marquard I. von Randeck

Elekt

26

1344

1352

Friedrich I. von Hohenlohe

 

27

1353

1363

Leopold III. von Bebenburg

 

28

1363

1366

Friedrich II. von Truhendingen

 

29

1366

1374

Ludwig von Meißen

Auch Erzbischof von Mainz 1373–1381.

30

1374

1399

Lamprecht von Brunn

Vorher Bischof von Brixen 1363–1364, Bischof von Speyer 1364–1371 und Bischof von Straßburg 1371–1374.

31

1398

1421

Albrecht von Wertheim

 

32

1421

1431

Friedrich III. von Aufseß

 

33

1431

1459

Anton von Rotenhan

 

34

1459

1475

Georg I. von Schaumberg

 

35

1475

1487

Philipp von Henneberg

 

36

1487

1501

Heinrich III. Groß von Trockau

 

37

1501

1503

Veit I. Truchsess von Pommersfelden

 

38

1503

1505

Georg II. Marschall von Ebnet

 

39

1505

1522

Georg III. Schenk von Limpurg

 

40

1522

1556

Weigand von Redwitz

Epitaph im Kloster Michelsberg.

41

1556

1561

Georg IV. Fuchs von Rügheim

 

42

1561

1577

Veit II. von Würtzburg

Epitaph im Kloster Michelsberg.

43

1577

1580

Johann Georg I. Zobel von Giebelstadt

Epitaph im Kloster Michelsberg.

44

1580

1583

Martin von Eyb

 

45

1583

1591

Ernst von Mengersdorf

Epitaph im Kloster Michelsberg.

46

1591

1598

Neidhardt von Thüngen

Epitaph im Kloster Michelsberg.

47

1599

1609

Johann Philipp von Gebsattel

Epitaph im Kloster Michelsberg.

48

1609

1622

Johann Gottfried I. von Aschhausen

Auch Bischof von Würzburg 1617–1622.

49

1623

1633

Johann Georg II. Fuchs von Dornheim

 

50

1633

1642

Franz von Hatzfeld, Crottdorf u. Gleichen

Auch Bischof von Würzburg 1631–1642.

51

1642

1653

Melchior Otto Voit von Salzburg

Epitaph im Kloster Michelsberg.

52

1653

1672

Philipp Valentin Voit von Rieneck

 

53

1672

1683

Peter Philipp von Dernbach

Auch Bischof von Würzburg 1675–1683.

54

1683

1693

Marquard Sebastian Schenk von Stauffenberg

 

55

1693

1729

Lothar Franz von Schönborn

Auch Erzbischof von Mainz 1694–1729.

56

1729

1746

Friedrich Karl von Schönborn-Buchheim

Auch Bischof von Würzburg 1729–1746.

57

1746

1753

Johann Philipp Anton von und zu Franckenstein

Epitaph im Kloster Michelsberg.

58

1753

1757

Franz Konrad von Stadion und Thannhausen

Epitaph im Kloster Michelsberg.

59

1757

1779

Adam Friedrich von Seinsheim

Auch Bischof von Würzburg 1755–1779, Epitaph im Kloster Michelsberg.

60

1779

1795

Franz Ludwig von Erthal

Auch Bischof von Würzburg 1779–1795.

61

1795

1805

Christoph Franz von Buseck

Letzter Fürstbischof - dankte 1802 als weltlicher Fürst ab.

62

1805

1808

Georg Karl Ignaz von Fechenbach zu Laudenbach

Seit 1800 Koadjutor in Bamberg und 1795-1802 Bischof von Würzburg.

--

1808

1812

Sedisvakanz

 

--

1812

1818

Sedisvakanz - Adam Friedrich Groß zu Trockau als Apostolischer Vikar

1818-1840 Bischof von Würzburg.

 

 

 

Erzbischöfe

 

63

1818

1824

Joseph von Stubenberg

1791-1824 auch Bischof von Eichstätt.

64

1824

1842

Joseph Maria von Fraunberg

Vorher Bischof von Augsburg 1819/21.

65

1842

1858

Bonifaz Kaspar von Urban

 

66

1858

1875

Michael von Deinlein

Vorher Bischof von Augsburg 1856–1858.ö

67

1875

1890

Friedrich von Schreiber

 

68

1890

1905

Joseph von Schork

 

69

1905

1912

Friedrich Philipp von Abert

 

70

1912

1943

Johann Jakob von Hauck

 

71

1943

1955

Joseph Otto Kolb

 

72

1955

1976

Josef Schneider

 

--

1976

1977

Sedisvakanz
Martin Wiesend als Diözesanadministrator

 

73

1977

1994

Elmar Maria Kredel

Auch Militärbischof.

74

1995

2001

Karl Braun

Vorher Bischof von Eichstätt 1984–1995.

75

2002

 

Ludwig Schick

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle:

 

 

 

 

1. Glatz, Erwin: Die Bistümer des Heiligen Römischen Reiches, Herder, 2003

2. Homepage EB Bamberg, Liste der Bischöfe des Erzbistums Bamberg (2010)

Zur Startseite!

 

Erzbistum Bamberg [Ecclesia Bambergensis]

RSS-VH-News-Feed
favicon
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Navigation

 

 
Kirchenprovinzen    Bistumskarte    EB Bamberg    EB Berlin    EB Freiburg    EB Hamburg    EB Köln    EB München-Freising    EB Paderborn    B Aachen    B Augsburg    B Dresden-Meissen    B Eichstätt    B Erfurt    B Essen    B Fulda    B Görlitz    B Hildesheim    B Limburg    B Magdeburg    B Mainz    B Münster    B Osnabrück    B Passau    B Regen sburg    B Rottenburg-Stuttgart    B Speyer    B Trier    B Würzburg    Apost. Nuntiatur    DBK    KMBA
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Themenbereiche

 

Intern

 

VH-Service

 

Besucher

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Kardinalskollegium

 

Impressum

 

VH-Newsletter bestellen

 

 

 

 

Konklave (Papstwahl)

Kontakt

 

VH-RSS

 

 

 

Papsttum

Links

 

VH-News-Blog

 

 

 

Vatikan & Kurie

VH zu Favoriten hinzufügen

 

Webmasterservice

 

 

 

Kirchenprovinzen

Tippfehler melden

 

Presse

 

 

 

 

Norton Safe Web

 

 

 

 

 

 

News-Blog

 

 

Award & Sidebar

 

Suchmaschine in VH

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Website des Monats (kath.net)

 

 

 

 

 

Website_Design_NetObjects_Fusion

 

VH-RSS-Feed (blue) herunterladen)

 

 

 

 

VH-RSS-Feed (black) herunterladen)