Regierender Bischof

 

 

 

 

 

 

 

Bild vergrößern!

 

 

Bischof

Dr. Rudolf Voderholzer

* 09.10.1959, im Amt seit:26.01.2013

 

Bischofswappen

 

Dr. R. Voderholzer

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zugehörig zur Kirchenprovinz:

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Gründung und kurze Geschichte des Bistums

Die Christianisierung Regensburgs geht in die römische Zeit zurück. Das Bistum Regenburg wurde im Jahr 739 durch den Hl. Bonifatius gegründet. Erster Bischof war Gaubald, damals noch mit Sitz im Kloster St. Emmeram. Mit Errichtung des Erzbistum Salzburg, im Jahr 798, gehörte Regenburg zu dieser Kirchenprovinz. Erst mit Bischof Wolfgang (972-994) wurde die Abtwürde von St. Emmeram von der Bischofswürde von Regenburg getrennt. Die Reichsstadt Regensburg wurde 1542 protestantisch. Bis 1803 führe dies zu teilweise erheblichen Konflikten zwischen dem Rat der Donaustadt und den Regenburger Fürstbischöfen. Unter dem letzten Fürstbischof Karl Theodor Freiherr von Dalberg wurde das Hochstift Regensburg in ein Fürstentum Regensburg verwandelt. Dieses fiel 1810 an Bayern. Durch das Bayerische Konkordat von 1817 wurden die Diözesen neu geordnet und Regensburg wurde Suffraganbistum von München und Freising.

 
 
 
 
 
 

Liste der Fürstbischöfe/Bischöfe von Regensburg

 
 
 
 
 
 

Nr.

von

bis

Bischöfe

Bemerkungen

1

739

761(?)

Sel. Gaubald

Erste Bischof nach der kanonischen Errichtung des Bistums Regensburg.

2

762(?)

768(?)

Sigerich

 

3

768(?)

791

Simpert

 

4

791

816/17

Adalwin

 

5

817

847/48

Baturich

 

6

847/48

864

Erchanfried

 

7

864

891

Ambricho (auch Embricho)

 

8

891

894

Aspert von Velden

 

9

893

930

Sel. Tuto

 

10

930

941

Isangrim

 

11

942

942

Sel. Gunthar

 

12

942

972

Michael

 

13

972

994

Hl. Wolfgang

 

14

995

1023

Gebhard I.

 

15

1023

1036

Gebhard II.

 

16

1036

1060

Gebhard III.

Gebhard III. stammte aus hochadeligen Verhältnissen, er war ein Sohn von Adelheid von Metz und damit Stiefbruder von Konrad II. Mit seiner Mutter gründete er das Chorherrenstift Öhringen, was im Öhringer Stiftungsbrief festgehalten wurde (gefälschte Urkunde). Onkel von Bischof Gebhard I. von Eichstätt (1042-1057), dem späteren Papst Victor II. (1055-1057).

17

1061

1089

Otto von Riedenburg

 

18

1089

1105

Gebhard IV. von Gosham

 

19

1105

1126

Hartwig I. von Spanheim

 

20

1126

1132

Sel. Konrad I. von Raitenbuch

 

21

1132

1155

Heinrich I. von Wolfratshausen

Der letzte Bischof, der sich im Kloster Sankt Emmeram bestatten ließ.

22

1155

1164

Hartwig II. von Spanheim

 

23

1165

1167

Eberhard der Schwabe

 

24

1167

1185

Konrad II. von Raitenbuch

 

25

1186

1204

Konrad III. von Laichling

 

26

1204

1226

Konrad IV. von Frontenhausen

 

--

1226

1227

Gottfrid

Elekt.

 

um 1245

 

Fürstbischöfe

 

27

1227

1246

Siegfried

Erster Fürstbischof von Regenburg, um 1245 (?).

--

1247

 

Berthold von Eberstein

Elekt.

28

1247

1259

Albert I. von Pietengau

 

--

1259

1260

Heinrich von Lerchenfeld

Elekt.

29

1260

1262

Hl. Albert II. der Große (auch Albertus Magnus)

 

30

1262

1277

Leo Tundorfer

 

31

1277

1296

Heinrich II. von Rotteneck

 

32

1296

1313

Konrad V. von Lupburg

 

33

1313

1340

Nikolaus von Ybbs

 

--

1340

 

Hilpolt von Haimburg

Elekt.

--

1340

1345

Heinrich (III.) von Stein

Gegenbischof.

34

1340

1365

Friedrich I. Burggraf von Zollern-Nürnberg

 

 

1365

1368

Sedisvakanz

 

--

1364

1366

Raban Truchsees von Wildburgstetten

Administrator.

35

1366

1381

Konrad VI. von Haimburg

1366-1368 Administrator dann Bischof.

36

1381

1383

Theoderich von Abensberg

 

--

1383

1384

Paulus Kölner

Elekt.

37

1384

1409

Johann I. von Moosburg

 

38

1409

1421

Albert III. von Stauffenberg

 

39

1421

1428

Johann II. von Streitberg

 

--

1428

1428

Erhard Sattelboger

Elekt.

40

1428

1437

Konrad VII. von Soest

 

41

1437

1450

Friedrich II. von Parsberg

 

42

1450

1457

Friedrich III. von Plankenfels

 

--

1457

1464

Ruprecht I. bei Rhein

Administrator.

43

1466

1492

Heinrich IV. von Absberg

 

44

1492

1507

Ruprecht II. bei Rhein

 

--

1507

1538

Johann III. bei Rhein

Administrator.

45

1538

1548

Pankraz von Sinzenhofen

 

46

1548

1563

Georg Marschalk von Pappenheim

 

47

1564

1567

Veit von Fraunberg

 

48

1569

1579

David Kölderer von Burgstall

 

49

1580

1598

Philipp Wilhelm Kardinal Herzog von Bayern

Seit 18.12.1596 Kardinal, + 18.05.1598.

50

1598

1600

Sigmund Friedrich Fugger von Kirchberg und Weißenhorn

51

1602

1613

Wolfgang II. von Hausen

 

52

1614

1649

Albert IV. von Toerring

 

53

1649

1661

Franz Wilhelm Kardinal Graf von Wartenberg

Seit 05.04.1660 Kardinal.

54

1663

1663

Johann Georg Graf von Herberstein

 

55

1664

1666

Adam Lorenz Graf von Törring

 

56

1667

1668

Guidobald Kardinal Graf von Thun

Guidobald war 1654-1668 Erzbischof von Salzburg. Seit 07.03.1667 Kardinal, + 01.06.1668.

57

1669

1685

Albrecht Sigismund Herzog von Bayern

1652-1685 auch Bischof von Freising..

58

1685

1715

Joseph Clemens Herzog von Bayern

1685-1694 auch Bischof von Freising, 1688-1723 auch Erzbischof von Köln. 1694-1723 auch Bischof von Lüttich, 1702-1723 Bischof von Hildesheim. 

59

1717

1719

Clemens August Herzog von Bayern

Er war auch Erzbischof von Köln , Bischof von Münster (1719-1761), Paderborn (1719-1761), Hildesheim (1724-1761), Osnabrück (1728-1761).

60

1721

1763

Johann Theodor Kardinal Herzog von Bayern

Seit 1743 Kardinal.1744-1763 auch Bischof von Lüttich.

61

1763

1768

Clemens Wenzeslaus Herzog von Sachsen

1768-1803 Erzbischof von Trier und 1768-1803/12 Bischof von Augsburg.

62

1769

1787

Anton Ignaz Fugger-Glött von Kirchberg und Weißenhorn

63

1787

1789

Max Prokop Graf von Törring-Jettenbach

Ab 1788 auch Bischof von Freising.

64

1790

1803

Joseph Konrad Freiherr von Schroffenberg

1789-1802/03 auch Bischof von Freising.

65

1803

1817

Karl Theodor Freiherr von Dalberg

1799-1802 Bischof von Konstanz,1802-1803 auch Bischof von Worms außerdem 1802-1803 auch Erzbischof von Mainz. Letzter Fürstbischof von Regensburg.

 

1817

1821

Sedisvakanz

Durch das Bayerischen Konkordats von 1817 wurde Johann Nepomuk von Wolf zunächst Administrator und 1821 zum Bischof berufen.

 

 

 

Bischöfe

 

66

1821

1829

Johann Nepomuk von Wolf

 

67

1829

1832

Johann Michael von Sailer

 

68

1832

1833

Georg Michael Wittmann

Vor dem Eintreffen der päpstlichen Bestätigung verstorben.

69

1833

1841

Franz Xaver von Schwäbl

 

70

1842

1857

Valentin von Riedel

 

71

1858

1906

Ignatius von Senestrey

 

72

1906

1927

Dr. Antonius von Henle

 

73

1928

1961

Dr. Michael Buchberger

1950 verlieh ihm Papst Pius XII. (1939-1958) den persönlichen Titel eines Erzbischofs.

74

1962

1982

Dr. Rudolf Graber

 

75

1982

2002

Manfred Müller

 

76

2002

2012

Dr. Gerhard Ludwig Müller

Am 02.07.2012 zum Leiter der Glaubenskongregation in Rom berufen.

--

2012

 

Vakant

Weihbischof Pappenberger - bis zur Ernennung eines Diözesanadministrators.

--

2012

 

Dompropst Dr. Wilhelm Gegenfurtner

Diözesanadministrator

--

2012

 

--

Am 06.12.2012 gibt das Bistum Regensburg Prof. Dr. Rudolf Voderholzer als designierten Bischof von Regensburg bekannt. Bischofsweihe am 26.01.2013.

77

2013

 

Dr. Rudolf Voderholzer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle:

 

 

 

 

1. Homepage Bistum Regensburg  Liste der Bischöfe des Bistums Regensburg (2010)

2. Marker, Martin, Vaticanhistory, Weiherhammer, 2010

3. Gatz, Erwin, Die Bistümer des Heiligen Römischen Reiches, Freiburg, 2003

Zur Startseite!

 

Bistum Regensburg [Ecclesia Ratisbonensis]

RSS-VH-News-Feed
favicon
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Navigation

 

 
Kirchenprovinzen    Bistumskarte    EB Bamberg    EB Berlin    EB Freiburg    EB Hamburg    EB Köln    EB München-Freising    EB Paderborn    B Aachen    B Augsburg    B Dresden-Meissen    B Eichstätt    B Erfurt    B Essen    B Fulda    B Görlitz    B Hildesheim    B Limburg    B Magdeburg    B Mainz    B Münster    B Osnabrück    B Passau    B Regen sburg    B Rottenburg-Stuttgart    B Speyer    B Trier    B Würzburg    Apost. Nuntiatur    DBK    KMBA
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Themenbereiche

 

Intern

 

VH-Service

 

Besucher

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Kardinalskollegium

 

Impressum

 

VH-Newsletter bestellen

 

 

 

 

Konklave (Papstwahl)

Kontakt

 

VH-RSS

 

 

 

Papsttum

Links

 

VH-News-Blog

 

 

 

Vatikan & Kurie

VH zu Favoriten hinzufügen

 

Webmasterservice

 

 

 

Kirchenprovinzen

Tippfehler melden

 

Presse

 

 

 

 

Norton Safe Web

 

 

 

 

 

 

News-Blog

 

 

Award & Sidebar

 

Suchmaschine in VH

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Website des Monats (kath.net)

 

 

 

 

 

Website_Design_NetObjects_Fusion

 

VH-RSS-Feed (blue) herunterladen)

 

 

 

 

VH-RSS-Feed (black) herunterladen)