Bild vergrĂ¶ĂŸern!

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

Johannes XXI.

Papstwappen

zum Konklave

 

Biografische Daten: Papst Johannes XXI.

Aliasname:

     --

Lfd. Nr. m. GP:

     218

Lfd. Nr. o. GP:

     188

Lfd. Nr. GP:

     --

Pontifikat

Von bis:

     1276 - 1277

Pontifikatdauer:

     8 Monate, 13 Tage

Wahltag:

     08.09.1276

Inthronisation:

     20.09.1276

Entthronisation:

     --

Papstlistenrang:

     254

Sedisvakanz in Tagen bis zur  Inthronisation:

     33

Papstwahl

Art der Wahl:

     Konklave

Beginn und Ende:

     19.08. - 08.09.1276

Wahlort:

     Viterbo

Dauer der Wahl in Tagen:

     20

KardinÀle im Konklave:

     10 - 9

Kirchliche VITA

Ämter und Funktionen:

     Arzt und Philosoph, Erzbischof von Braga, 1273 Kardinalbischof von Frascati.

Persönliche VITA

Geburtsname:

     Pietro Juliani oder Pietro Hispanus

Geburtsdatum:

     um 1205

Geburtsort:

     Lissabon

Herkunftsland:

     Portugal

Todestag:

     20.05.1277

Todesort:

     Viterbo, Dom.

Todesart:

     Durch herabstĂŒrzende Decke seiner Privatbibliothek.

Beisetzungsort:

     Viterbo, Dom

Informationen

--

 

Kardinalskreierungen im Pontifikat: Gesamt 0

 

GrabstÀtte: Papst Johannes XXI.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

Ort(e) der GrabstÀtte(n):

 

Reihenfolge der GrabplÀtze ( event. Translationen):

 

 

 

Viterbo

 

                   1.u. 2. Grab: Dom San Lorenzo in Viterbo

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Lageplan und Kirche:

 

Zum Lagplan!

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

 

 

 

Viterbo (1.u. 2. Grab)

 

Dom San Lorenzo in Viterbo (heute)

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

GrabstÀtte(n):

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

 

 

 

 

 

 

 

GrabstÀtte von Papst Johannes XXI. im Dom zu Viterbo (2. Grab).

 

Detail der Inschrift in lateinischer und italienischer Sprache.

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Informationen:

 

Papst Johannes XXI. wurde in seinem Papstpalast in Viterbo von einer herabstĂŒrzenden Decke erschlagen. Wie es zu dem Einsturz kam ist ungeklĂ€rt. Die Überlieferungen sprechen von einer eingestĂŒrzten Bibliothek bzw. einer Sternwarte. Johannes XXI. wurde in der Valentin- und Hilariuskapelle des Doms in Viterbo begraben (1. Grab). Sein Grabmal fĂ€llt vergleichsweise bescheiden aus. Auf der GrabstĂ€tte befindet sich die Inschrift:

“ IOANNES PP XXI (MCCLXXVI-MCCLXXVII)
 "PIETRO SPANO/LO QUAL GIÚ LUCE IN DODICI LIBELLI" (DANTE ALIGHIERI, PAR. XII).”

Im Jahr 1886 stiftete der portugisische Gesandte beim Heiligen Stuhl Graf Saldanha Papst Johannes XXI. ein neues Grabmal. Dieses wurde in Rom durch den Bildhauer Filippo Gnaccarini angefertigt. Da der Diplomat Saldanha jedoch vorher verstarb, transportierte Papst Leo XIII. auf eigene Kosten das Grabmal nach Viterbo (2. Grab).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen:

 

1. Borgolte, Michael, Petrusnachfolge und Kaiserimitation, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 1989, S. 212, 326.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

Zur Startseite!

 

Papst Johannes XXI.

RSS-VH-News-Feed
favicon
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Navigation

 

 

PĂ€pste    Alphabetisch    Apostolische Dok.    Apostolische Reisen    Beatifikation    Biographien    Chronologisch    GegenpĂ€pste    HerkunftslĂ€nder    PapstgrabstĂ€tten    Papstnamen    Papstwappen    Pontifikate
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Themenbereiche

 

Intern

 

VH-Service

 

Besucher

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Kardinalskollegium

 

Impressum

 

VH-Newsletter bestellen

 

 

 

 

Konklave (Papstwahl)

Kontakt

 

VH-RSS

 

 

 

Papsttum

Links

 

VH-News-Blog

 

 

 

Vatikan & Kurie

VH zu Favoriten hinzufĂŒgen

 

Webmasterservice

 

 

 

Kirchenprovinzen

Tippfehler melden

 

Presse

 

 

 

 

Norton Safe Web

 

 

 

 

 

 

News-Blog

 

 

Award & Sidebar

 

Suchmaschine in VH

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Website des Monats (kath.net)

 

 

 

 

 

Website_Design_NetObjects_Fusion

 

VH-RSS-Feed (blue) herunterladen)

 

 

 

 

VH-RSS-Feed (black) herunterladen)