Bild vergrĂ¶ĂŸern!

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

Bonifatius VIII.

Papstwappen

zum Konklave

 

Biografische Daten: Papst Bonifatius VIII.

Aliasname:

      --

Lfd. Nr. m. GP:

     224

Lfd. Nr. o. GP:

     194

Lfd. Nr. GP:

     --

Pontifikat

Von bis:

     1294 - 1303

Pontifikatdauer:

     8 Jahre, 9 Monate, 18 Tage

Wahltag:

     24.12.1294

Inthronisation:

     23.01.1295

Entthronisation:

     --

Papstlistenrang:

     102

Sedisvakanz in Tagen bis zur  Inthronisation:

     41

Papstwahl

Art der Wahl:

     Konklave

Beginn und Ende:

     23.12. - 24.12.1294

Wahlort:

     Neapel, Castel Nuovo

Dauer der Wahl in Tagen:

     1

KardinÀle im Konklave:

     22

Kirchliche VITA

Ämter und Funktionen:

     1281 Kardinaldiakon von San Nicola, 1290-1291 Legat in Frankreich

Persönliche VITA

Geburtsname:

     Benedetto Caetani

Geburtsdatum:

     ??.??.1235

Geburtsort:

     Anagni (sĂŒdlich von Rom)

Herkunftsland:

     Italien

Todestag:

     11.10.1303

Todesort:

     Rom

Todesart:

     daselbst in Rom (nach Gefangenschaft bis 09.09.1303 in Anagni)

Beisetzungsort:

     Rom, Alt-St. Peter, heute Vatikanische Grotten

Informationen

--

 

Kardinalskreierungen im Pontifikat: Gesamt 15

 

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

Krönung von Bonifatius VIII., dem zweiten Papst der römischen Linie wĂ€hrend dem Großen Schisma (Handschrift Chronique de France von Froissart 15. Jh. - London, British Museum).

Papst Bonifatius VIII. im Kreis seiner KardinÀle (Bologneser Handschrift aus dem 14. Jh. - London British Library).

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

Sitzstatue Papst Bonifatius VIII. vermutlich von Arnolfo di Cambio, Museo dellÂŽOpere del Duomo in Florenz.

Schloß Anagni, hier wurde Papst Bonifatius VIII. im Jahr 1303 gefangen genommen.

 

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

PortrĂ€tbĂŒste in den Grotten des Vatikan (von Arnolfo di Cambio).

MĂŒnzen des Papstes Bonifatius VIII.

 

 

 

 

GrabstÀtte: Papst Bonifatius VIII.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

Ort(e) der GrabstÀtte(n):

 

Reihenfolge der GrabplÀtze ( event. Translationen):

 

 

 

Rom

 

                          1. u. 2. Grab: Alt St. Peter

 

 

 

Rom

 

                          3. Grab: St. Peter

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Lageplan und Kirche:

 

Zum Lagplan!

 

Zum Lagplan!

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

 

 

 

Alt St. Peter (1. u. 2. Grab)

 

Vatikanische Grotten (3.Grab)

 

Alt St. Peter

St. Peter (heute)

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

GrabstÀtte(n):

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

 

 

 

Grabmal Bonifatius VIII. ĂŒber dem Grab von Papst Bonifatius IV. in Alt St. Peter.

 

Sarkophag vonPapst Bonifatius VIII. in den Vatikansichen Grotten. Links neben dem Sarkophag ein Fragment aus der ehemaligen Bonifatiuskapelle aus Alt St. Peter.

 

Detail der Sarkophag-Figur.

 

 

Statue von Papst Bonifatius VIII. (von Arnolfo die Cambio, Vat. Grotten).

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Informationen:

 

Papst Bonifatius VIII. hatte noch zu Lebzeiten seine GrabstĂ€tte in Alt St. Peter errichten lassen. Im Jahr 1301 hatte Arnolfo di Cambio in seiner Werkstatt das Grabmal angefertigt und in der RĂŒckwand der bestehenden Bonifatiuskapelle hinter dem Tabernakel aufgestellt. Als Papst Bonifatius VIII. am 11.10.1303 starb konnte er in der fertigen Bonifatiuskapelle in unmittelbarer NĂ€he von Papst Bonifatius IV. zur Ruhe gebettet werden (1. Grab). Bonifatius VIII. gehörte dann auch zu den ersten PĂ€psten, welche nach dem Abbruchbeschluss von Alt St. Peter, exhumiert wurden. Allerdings fand er sein nĂ€chstes Grab noch nicht in St. Peter sondern zunĂ€chst nochmals in Alt St. Peter zwischen den Grabstellen der PĂ€pste Pius II. und Pius III. (2. Grab). Diese Exhumierung fand genau 202 Jahre (11.10.1605) nach seinem Tod statt. Im folgenden Jahr wird er dann in die Vatikanischen Grotten von St. Peter transferiert, wo man seinen Sarkophag mit einem Fragment aus der Bonifatiuskapelle (rechts daneben) noch heute besichtigen kann (3. Grab).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen:

 

1. Borgolte, Michael, Petrusnachfolge und Kaiserimitation, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 1989, S. 230, 309f. A.149.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

Zur Startseite!

 

Papst Bonifatius VIII.

RSS-VH-News-Feed
favicon
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Navigation

 

 

PĂ€pste    Alphabetisch    Apostolische Dok.    Apostolische Reisen    Beatifikation    Biographien    Chronologisch    GegenpĂ€pste    HerkunftslĂ€nder    PapstgrabstĂ€tten    Papstnamen    Papstwappen    Pontifikate
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Themenbereiche

 

Intern

 

VH-Service

 

Besucher

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Kardinalskollegium

 

Impressum

 

VH-Newsletter bestellen

 

 

 

 

Konklave (Papstwahl)

Kontakt

 

VH-RSS

 

 

 

Papsttum

Links

 

VH-News-Blog

 

 

 

Vatikan & Kurie

VH zu Favoriten hinzufĂŒgen

 

Webmasterservice

 

 

 

Kirchenprovinzen

Tippfehler melden

 

Presse

 

 

 

 

Norton Safe Web

 

 

 

 

 

 

News-Blog

 

 

Award & Sidebar

 

Suchmaschine in VH

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Website des Monats (kath.net)

 

 

 

 

 

Website_Design_NetObjects_Fusion

 

VH-RSS-Feed (blue) herunterladen)

 

 

 

 

VH-RSS-Feed (black) herunterladen)