Leiter (chronologisch)

Von - bis:

    Präsident des IOR (Chef der Vatikanbank)

2014 -

    Jean-Baptiste Douville de Franssu

2013 - 2014

    Ernst von Freyberg

2012 - 2013

    Ronaldo Hermann Schmitz (Kommissarisch)

2009 - 2012

    Ettore Gotti Tedeschi (Banker)

1998 - 2009

    Angelo Caloia (Banker)

1971 - 1989

    Paul Casimir Marcinkus (Erzbischof)

Papst Leo XIII. ordnete mit päpstlicher Konstitution vom 11.02.1887 die Bildung der Amministrazione delle Opere di Religione (AOR) , also der Verwaltung der Religiösen Werke an. Grund hierfür war, die Zerschlagung des Kirchenstaates im Jahr 1870. Die AOR war zunächst nicht mehr als eine Art Sammel- und Verwaltungsstelle für das päpstliche Restvermögen und die Ausgleichszahlungen, die die junge italienische Monarchie dem Heiligen Stuhl für den Verlust des Staatsterritoriums des Kirchenstaates gewährt hatte. Die AOR war aber keine Bank und trat auch nicht als eine solche in Erscheinung. Bis 1942 war die Existenz dieser Verwaltung, die direkt dem Papst unterstellt war, kaum bekannt. Am 27.07.1942 benannte Papst Pius XII. mit Handschreiben “Il Nostro Precessore” die AOR in “Instituo per le Opere di Relgione” (Institut für die religiösen Werke) IOR um. Der Name Vatikanbank ” wurde erst viele später gebräuchlich. Erster Direktor der IOR war Bernardino Nogara. 1990 wurde das IOR durch Papst Johannes Paul II. völlig neu strukturiert und erhielt neue Statuten. Art. 4 dieser Statuten verfügte die folgenden Organe:

Die Kardinalskommission setzt sich, für die Amtsdauer von fünf Jahren, aus fünf Kardinälen zusammen. Sie benennt und entläßt die Mitglieder des Aufsichtsrates. Sie ernennt ebenfalls den Prälaten der die Aktivitäten des Instituts verfolgt. Der Prälat fungiert in den Sitzugnen der Kommission als Sekretär und wohnt den Versammlungen des Aufsichtsrates bei, wobei er der Kardinalskommission bericht erstattet. Die Direktion des Institutes wird gebildet durch den General- und den Vizedirektor, beide nach Billigung durch die Kardinalskommission und vom Aufsichtsrat ernannt. Letzter ernennt noch drei Revisoren, für eine Amtszeit von drei Jahren, die alle drei Monate die Bücher zu prüfen haben und darüber hinaus die Jahresbilanz und die entsprechenden dazugehörigen Dokumente zu erstellen haben.

Der Begriff Vatikanbank hat sich zwar eingebürgert, man muss jedoch anmerken, dass die erzielten Gewinne des IOR nicht an Aktionäre gehen, die es im Falle der IOR grundsätzlich nicht gibt, sie werden ausschließlich für religiöse Aktivitäten verwendet. Das IOR ist keinerlei Kontrolle der italienischen Aufsichtsbehörde unterworfen. Sie ist die Bank des Papstes, er ist einziger Aktionär und nur er kontrolliert sie. Von 1971-1989 war Erzbischof Paul Marcinkus Chef der Vatikanbank. Unter ihm kam das IOR in den Ruf von Steuerhinterziehung, Geldwäsche und Verbindungen zur Mafia.

Seit dem Jahreswechsel 2010/2011 überwacht eine neu errichtete Behörde die Geldgeschäfte der IOR. Diese Finanzinformationsbehörde (AIF) wird von einem Kardinal als Präsident geleitet und einem Wirtschaftsfachmann als Direktor überwacht. Benedikt XVI. hatte die AIF per Erlass gegründet, um die Finanzgeschäfte des Vatikan, insbesondere der Vatikanbank IOR, transparenter zu machen und internationalen Standards anzupassen. Die Maßnahme solle ein Schritt gegen Geldwäsche, Korruption und Finanzierung von Terrorismus sein, hieß es. Gleichzeitig mit dem päpstlichen “Motu proprio” wurde ein vatikanisches Gesetz veröffentlicht, das Bestimmungen zu Vorbeugung und Verhinderung von illegalen Finanzaktionen enthält.

Aufsichtsrat:

Präsident :

Jean-Baptiste

Douville de Franssu

Vize-Präsident:

 

Ronaldo Hermann Schmitz

 

Direktion:

Generaldirektor:

 

Gianfranco Mammì

Vize-Generaldirektor:

 

N.N.

Prälat des IOR:

Prälat:

Msgr.

 Battista Mario Salvatore Ricca

Autorita di Informazione Finanziaria (AIF) “Finanzinformationsbehörde”:

Präsident:

  Dr. René Brülhart

Direktor:

Dr.

  Tommaso Di Rizza.

Vize-Direktor

N.

N. N.

Kardinalskommission:

Präsident:

Abril y Castello

Kardinal

Abril y Castelló

Sekretär:

Msgr.

Alfred Xuereb

 

 

Zur Website der IOR

Zur Website der:    >>> IOR

 

Zur Website der AIF

Zur Website der:    >>> AIF

Instituto per le Opere di Religione (IOR)

Zur Startseite!

 

Institut für die religiösen Werke - Vatikanbank (IOR)

RSS-VH-News-Feed
favicon

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Navigation

 

 

Vatikan    Akt. Amtsleiter    Ämter    Bildmaterial    Bischofssynode    Dikasterien    Dikaster. ad exper.    Dokumente    Gerichtshöfe    Governatorato    Kardinalsrat    Kommissionen    Komitees    Kongregationen    Päpstliche Räte    Sekretariate    Staatssekretariat    Stat istiken    Vatikan E-Mails    Verbundene Einricht.    Weitere Einricht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Themenbereiche

 

Intern

 

VH-Service

 

Besucher

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Kardinalskollegium

 

Impressum

 

VH-Newsletter bestellen

 

 

 

 

Konklave (Papstwahl)

Kontakt

 

VH-RSS

 

 

 

Papsttum

Links

 

VH-News-Blog

 

 

 

Vatikan & Kurie

VH zu Favoriten hinzufügen

 

Webmasterservice

 

 

 

Kirchenprovinzen

Tippfehler melden

 

Presse

 

 

 

 

Norton Safe Web

 

 

 

 

 

 

News-Blog

 

 

Award & Sidebar

 

Suchmaschine in VH

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Website des Monats (kath.net)

 

 

 

 

 

Website_Design_NetObjects_Fusion

 

VH-RSS-Feed (blue) herunterladen)

 

 

 

 

VH-RSS-Feed (black) herunterladen)