Papst Benedikt XVI.

(Joseph Ratzinger)

 

 

 

Geburtshaus von Joseph Ratzinger in Marktl am Inn.

1927  

Joseph Ratzinger wird am 16.04.1927 in Marktl, Landkreis Altötting (Bayern) geboren. Sein Vater Josef Ratzinger ist Gendarmeriemeister. Joseph hat noch zwei Geschwister, die Schwester Maria, inzwischen verstorben und den Bruder Georg (PrÀlat). Schon als Junge hatte Joseph den Wunsch Kardinal zu werden.

 

 

 

 

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

1946-1951  

Studium der Philosophie und Theologie in Freising und MĂŒnchen.

UniversitĂ€t MĂŒnchen

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

1951  

Priesterweihe am 29. Juni in Freising durch Kardinal von Faulhaber (+1952) und die Bischöfe Josef Stangl, Rudolf Graber (+1992) und Ernst Tewes (+1998). Anschließend Aushilfspriester in MĂŒnchen-Moosach (Pfarrei St. Martin).

Kardinal von Faulhaber

 

 

 

1951-1952  

Kaplan in MĂŒnchen-Bogenhausen (Pfarrei Hl. Blut).

 

 

 

 

1952-1954  

Dozent im Erzbischöflichen Klerikalseminar Freising.

 

 

 

 

1954-1957  

Dozent fĂŒr Fundamentaltheologie und Dogmatik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Freising.

 

1957  

Habilitation an der UniversitĂ€t MĂŒnchen in Fundamentaltheologie mit einer Untersuchung ĂŒber BONAVENTURA.

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

1958-1959  

Außerordentlicher Professor fĂŒr Dogmatik und Fundamentaltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Freising.

Professor Ratzinger

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

1959-1963  

Ordinarius fĂŒr Fundamentaltheologie an der UniversitĂ€t Bonn.

UniverswitÀt Bonn

 

 

1962-1963  

Offizieller Konzilstheologe (PERITUS) des II. Vatikanum in Rom. Ratzinger begleitet den Kölner Kardinal Josef Frings (+1978) zum Vatikanischen Konzil.

Kardinal Josef Frings

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

1963-1966  

Ordinarius fĂŒr Dogmatik und Dogmengeschichte an der UniversitĂ€t MĂŒnster.

UniversitĂ€t MĂŒnster

 

 

1964-1967  

Ordentliches Mitglied der Rheinisch-WestfÀlischen Akademie der Wissenschaften und seit 1966 korrespondierendes Mitglied.

Akademie der Wissenschaften

 

 

 

1966  

Mitglied der Académie des sciences réligieuses (Bruxelles)

 

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

1966-1969  

Ordinarius fĂŒr Dogmatik und Dogmengeschichte an der UniversitĂ€t TĂŒbingen.

UniversiĂ€t TĂŒbingen

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

1969-1977  

Ordinarius fĂŒr Dogmatik und Dogmengeschichte an der Regensburg.

Siegel der UniversiÀt Regensburg

 

 

 

1976-1977  

VizeprÀsident der UniversitÀt Regenburg.

 

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

1977  

Am 25. MĂ€rz Ernennung zum Erzbischof von MĂŒnchen und Freising. Bischofsweihe durch Bischof Josef Stangl (+1979). Ratzinger ist erst 50 Jahre alt. Im selben Jahr Ernennung zum Honorarprofessor an der UniversitĂ€t Regensburg.

Bischof Josef Stangl

 

 

 

Am 27.Juni Kardinalsernennung durch Papst Paul VI. in Rom.

Papst Paul VI.

 

 

 

Verleihung des Großkreuzes des nationalen Verdienstordens der Republik Ecuador und Verleihung des Bayerischen Verdienstordens.

Wappen von Kardinal Ratzinger

 

 

1981  

Am 25. September Ernennung zum PrÀfekten der Glaubenskongregation in Rom sowie zum PrÀsidenten der PÀpstlichen Bibelkommission und zum PrÀsidenten der Internationalen Theologenkommission.

PrÀfekt der Glaubenkongregation

 

 

1984  

Verleihung des Ehrendoktor of Humane Letters an dem College of St. Thomas in St. Paul (Minnesota).

University St. Thomas.

 

 

1985  

Verleihung des Großen Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland mit Stern und Schulterband sowie Verleihung der Verfassungsmedaille des Bayerischen Landtags in Gold.

 

 

 

 

1986  

Verleihung des Ehrendoktor der Katholischen UniversitÀt Lima.

 

 

 

 

1987  

Verleihung des Ehrendoktor der Katholischen UniversitÀt EichstÀtt.

 

 

 

 

1986-1992  

Leiter der PĂ€pstlichen Kommission zur Erhaltung des “Kathechismus der Katholischen Kirche”.

 

 

 

 

1988  

Verleihung des Ehrendoktor der Katholischen UniversitÀt Lublin.

 

 

 

 

1989  

Verleihung des Ordine della Minerva der UniversitÀt Chieti und Verleihung des Augustin-Bea-Preises in Rom.

 

 

 

 

1991  

Verleihung des Leopold-Kunschak-Preises in Wien.

 

 

Ordentliches Mitglied der EuropĂ€ischen Akademie fĂŒr Wissenschaften und KĂŒnste, Abteilung Theologie in Salzburg.

 

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

1992  

Am 05. April Erhebung durch Papst Johannes Paul II. zum Kardinalbischof der suburbikarischen Diözese Velletri-Segni.

Wappen der Diözese Velletri-Segni

 

Verleihung des Großen Goldenen Ehrenzeichens am Bande der Republik Österreich, Verleihung des Literaturpreises in Anacapri und Verleihung des Literaturpreises Basilicata in Potenza.

 

 

Membre Associé Etranger der Académie des Sciences Morales et Politiques de IŽInstitut de France in Paris.

 

 

 

 

1996  

Verleihung des Bayerischen Maximiliansordens fĂŒr Kunst und Wissenschaft.

 

 

 

 

1997  

Verleihung der EhrenbĂŒrgerschaft der Marktgemeinde Marktl am Inn (Bayern).

 

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

1998  

Am 09. November Wahl zum Vizedekan des Kardinalskollegiums durch Papst Johannes Paul II. Im selben Jahr Verleihung des Ehrendoktor der Katholischen UniversitÀt von Navarra in Pamplona.

Kardinal Ratzinger und Papst Johannes Paul II.

 

Ernennung zum Kommandeur der Ehrenlegion durch den französischen StaatsprÀsidenten.

 

 

 

 

1999  

Verleihung des Ehrendoktor in Rechtswissenschaften der Freien UniversitĂ€t “Maria Ss. Assunta” (LUMSA) in Rom.

 

 

Aufnahme in die Reihen des SouverĂ€nen MilitĂ€rischen Malteserordens in Rom als “Bali di Gran Croce e Devozione”

 

 

 

 

2000  

Verleihung des Ehrendoktor der Theologischen FakultÀt der UniversitÀt Wroclaw (Breslau) Polen.

 

 

Berufung als Ehrenmitglied in die PĂ€pstliche Akademie der Wissenschaften in Rom durch Papst Johannes Paul II.

 

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

2002  

Ernennung zum Dekan des Kardinalskollegiums und Erhebung zum Kardinalbischof der suburbikarischen Diözese Ostia.

Suburbikarisches Bistum Ostia

 

Zu seinem 75. Geburtstag am 16. April, entsprechend dem “Codex Iuris Canonici” (1983) Canon 354  reicht Kardinal Ratzinger seinen RĂŒcktritt vom Dikasterium als PrĂ€fekt der Glaubenskongregation ein. Sein RĂŒcktrittsgesuch wird von Papst Johannes Paul II. abgelehnt.

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

 

Aus Anlaß seines 75. Geburtstags erscheint in Rom eine Delegation von hunderten von GebirgsschĂŒtzen. Papst Johannes Paul II. gibt im Sala Clementina im Vatikan eine Audienz fĂŒr die bayerischen GĂ€ste.

GebirgsschĂŒtzen in Rom

 

Im April feiert Kardinal Ratzinger sein 25. BischofsjubilÀum im Liebfrauendom.

 

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!
BegrÀbnisfeierlichkeiten Papst Johannes Paul II.

2005  

Als Dekan des Kardinalskollegiums, verantwortlich fĂŒr die Trauerfeierlichkeiten zum Tod von Papst Johannes Paul II. In der selben Funktion auch verantwortlich fĂŒr die DurchfĂŒhrung der tĂ€glichen Generalkongregationen in der Zeit der Sedisvakanz im Vatikan. Leiter des Konklave zur Wahl eines neuen Papstes am 18.-19.04.2005.

 

 

 

Bild vergrĂ¶ĂŸern!

 

Joseph Kardinal Ratzinger wird am 19. April zum neuen Kirchenoberhaupt der Römisch Katholischen Kirche gewĂ€hlt. Er gibt sich den Namen “BENEDIKT XVI.”

Ratzinger wird Papst Benedikt XVI.

 

 

 

 

 

Zur VITA seiner Heiligkeit Benedikt XVI. (Der Heilige Stuhl in Rom) > > >

Zur Startseite!

 

Vita: Stationen im Leben von Papst Benedikt XVI.

RSS-VH-News-Feed
favicon
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Navigation

 

 

PĂ€pste    Alphabetisch    Apostolische Dok.    Apostolische Reisen    Beatifikation    Biographien    Chronologisch    GegenpĂ€pste    HerkunftslĂ€nder    PapstgrabstĂ€tten    Papstnamen    Papstwappen    Pontifikate
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Themenbereiche

 

Intern

 

VH-Service

 

Besucher

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Kardinalskollegium

 

Impressum

 

VH-Newsletter bestellen

 

 

 

 

Konklave (Papstwahl)

Kontakt

 

VH-RSS

 

 

 

Papsttum

Links

 

VH-News-Blog

 

 

 

Vatikan & Kurie

VH zu Favoriten hinzufĂŒgen

 

Webmasterservice

 

 

 

Kirchenprovinzen

Tippfehler melden

 

Presse

 

 

 

 

Norton Safe Web

 

 

 

 

 

 

News-Blog

 

 

Award & Sidebar

 

Suchmaschine in VH

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Website des Monats (kath.net)

 

 

 

 

 

Website_Design_NetObjects_Fusion

 

VH-RSS-Feed (blue) herunterladen)

 

 

 

 

VH-RSS-Feed (black) herunterladen)