Bild vergrößern!

Hadrian III.

Heilig

 

 

Biografische Daten: Papst Hadrian III. (Heilig)

Aliasname:

     --

Lfd. Nr. m. GP:

     122

Lfd. Nr. o. GP:

     110

Lfd. Nr. GP:

     --

Pontifikat

Von bis:

     884 - 885

Pontifikatdauer:

     1 Jahr, 4 Monate, 1 Tag

Wahltag:

     --

Inthronisation:

     17.05.884

Entthronisation:

     --

Papstlistenrang:

     230

Sedisvakanz in Tagen bis zur folgend. Inthronisation:

     1

Papstwahl

Art der Wahl:

     unbekannt

Beginn und Ende:

     --

Wahlort:

     --

Dauer der Wahl in Tagen:

     --

Kardinäle im Konklave:

     --

Kirchliche VITA

√Ąmter und Funktionen:

     --

Persönliche VITA

Geburtsname:

     Sohn des Benedikt aus der r√∂mischen Familie Colonna

Geburtsdatum:

     --

Geburtsort:

     Rom

Herkunftsland:

     Italien

Todestag:

     17.09.885

Todesort:

     San Cesario sul Panaro unweit der Abtei Nonantola

Todesart:

     daselbst

Beisetzungsort:

     Modena, Abtei Nonantola

Informationen

--

 

Kardinalskreierungen im Pontifikat: Gesamt 0

 

Grabstätte: Papst Hadrian III.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

Ort(e) der Grabstätte(n):

 

Reihenfolge der Grabplätze ( event. Translationen):

 

 

 

Modena

 

                                                                 1. Grab: Abtei Nonantola

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Lageplan und Kirche:

 

Zum Lagplan!

 

Bild vergrößern!

 

 

 

Nonantola (1. Grab)

 

Abtei Nontantola, R√ľckansicht (heute)

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Grabstätte(n):

 

Bild vergrößern!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Papst Hadrian III. beigesetzt im Altar in der Krypta der Abtei Nonantola bei Modena.

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Informationen:

 

Papst Hadrian III. war 885 auf Einladung von Kaiser Karl III. ins Frankenreich aufgebrochen. Unterwegs nach Frankreich, bei San Cesario in Oberitalien, ereilte ihn der Tod und er wurde in der Abtei Nonantola bei Modena beerdigt (1. Grab). Eine sp√§tere √úberf√ľhrung des Leichnams nach Rom unterblieb. Vermutlich weil das Papsttum damals durch innerst√§dtische Konflikte ersch√ľttert wurde und an Ansehen verloren hatte. In der Kirche der Abtei Nonantola ist Hadrian III. in der Krypta in einem Altar beigesetzt. Die Frontplatte zeigt die Inschrift:

“HADRIANI III / PONT MAX / OSSA MIRIFICA”

“Die wundert√§tigen Gebeine von Papst Hadrian III.”

Sein Grab ist hier heute noch vorhanden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen:

 

1. Borgolte, Michael, Petrusnachfolge und Kaiserimitation, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 1989, S. 73.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

Zur Startseite!

 

Papst Hadrian III.

RSS-VH-News-Feed
favicon
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Navigation

 

 

P√§pste    Alphabetisch    Apostolische Dok.    Apostolische Reisen    Beatifikation    Biographien    Chronologisch    Gegenp√§pste    Herkunftsl√§nder    Papstgrabst√§tten    Papstnamen    Papstwappen    Pontifikate
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Themenbereiche

 

Intern

 

VH-Service

 

Besucher

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Kardinalskollegium

 

Impressum

 

VH-Newsletter bestellen

 

 

 

 

Konklave (Papstwahl)

Kontakt

 

VH-RSS

 

 

 

Papsttum

Links

 

VH-News-Blog

 

 

 

Vatikan & Kurie

VH zu Favoriten hinzuf√ľgen

 

Webmasterservice

 

 

 

Kirchenprovinzen

Tippfehler melden

 

Presse

 

 

 

 

Norton Safe Web

 

 

 

 

 

 

News-Blog

 

 

Award & Sidebar

 

Suchmaschine in VH

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

Website des Monats (kath.net)

 

 

 

 

 

Website_Design_NetObjects_Fusion

 

VH-RSS-Feed (blue) herunterladen)

 

 

 

 

VH-RSS-Feed (black) herunterladen)