Vaticanhistory-News-Blog

Kirchengeschichte bei VH

Vatikan-Abkommen mit Osttimor

Donnerstag 3. März 2016 von VH

Kardinal ParolinIm August war es unterzeichnet werden, an diesem Donnerstag tritt es in Kraft: das Abkommen zwischen dem Heiligen Stuhl und Osttimor, einem der wenigen katholischen Flecken auf Asiens Landkarte. Der vatikanische Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und der Ministerpräsident von Osttimor, Rui Maria de Araújo, ratifizierten das Abkommen bei einer Feier im Apostolischen Palast des Vatikans.

Das Dokument gibt in 26 Paragraphen den Beziehungen zwischen beiden Staaten einen stabilen Rahmen und definiert auch den genauen juridischen Status der katholischen Kirche in Osttimor, einer früheren Kolonie Indonesiens. Parolin hatte im August Dili, die Hauptstadt Osttimors, besucht, um an den 500-Jahrfeiern der Evangelisierung der Insel teilzunehmen. An diesem Donnerstag würdigte er, dass das Abkommen der Kirche auf Osttimor wichtige Rechte für ihr Engagement in der Caritas sowie im Schul- und Gesundheitswesen garantiere.

Der Ministerpräsident wurde am Donnerstag auch von Papst Franziskus empfangen. (rv)

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 3. März 2016 um 18:05 und abgelegt unter Vatikan, Weltkirche. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können zum Ende springen und ein Kommentar hinterlassen. Pings sind im Augenblick nicht erlaubt.

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um eine Antwort zu hinterlassen.

Besucher