Johannes Joachim
Kardinal Degenhardt

    Deutschland    (Europa)

 
Persönliche VITA
Geburtsdaten
Geburtsdatum:
31.01.1926
Alter:
76 Jahre
Geburtsort:
Schwelm, Bistum Essen (später Erzbistum Paderborn)
Herkunftsland:
Deutschland        (der 136. Kardinal der deutschen Kirchengeschichte)
Sterbedaten
Todesdatum:
25.07.2002
Werdegang
Ausbildung:
Johannes Joachim war während des Zweiten Weltkrieges als Luftwaffenhelfer eingezogen worden und geriet in Kriegsgefangenschaft. 1946 wurde er freigelassen und schloss sein Abitur ab und studierte Theologie und Philosophie in Paderborn und München. 1952 empfing er die Priesterweihe. Anschließend arbeitet er als Vikar und Pfarradministrator. 1964 promovierte er zum Dr. theol. und 1965 arbeitete er als Studentenpfarrer an der Pädagogischen Hochschule Westfalen-Lippe. 1968 erhob ihn Papst Paul VI. zum Titularbischof von Vicus Pacati und Weihbischof von Paderborn. 1974 wurde er Erzbischof von Paderborn. Papst Johannes Paul II. kreierte ihn 2001 zum Kardinal. Bereits im folgenden Jahr verstarb er im erzbischöflichen Palais in Paderborn und wurde hier in der Krypta begraben.


 
Kirchliche VITA
Ordenszugehörigkeit
Angehöriger des Ordens:
---


Presbyteriat
Priesterweihe:
06.08.1952
Ort der Weihe:
Paderborn


Episkopat
Wahlspruch:
SURREXIT DOMINUS VERE
Bischofsweihe:
01.05.1968 Titularbischof von Vico di Pacato und Weihbischof von Paderborn.
Bischofsämter:
  • 01.05.1968-04.04.1974 Titularbischof von Vicus Pacati und Weihbischof von Paderborn.
  • 04.04.1974-25.07.2002 Erzbischof von Paderborn.


  • Kardinalat
    Kardinalskreierung:
    21.02.2001
    Kreierender Papst:
    Johannes Paul II.
    Resignation:
    ---
    Annehmender Papst:
    ---
    Konklaveteilnehmer:
    Wahlrecht i. nächst. Konklave:
    ---


    Titelkirchen in Rom
    Suburbikarisches Bistum:
    Titelkirche:
    S. Liborio
    Diakonie:
    Klasse (Ordines):
    Kardinalpriester


    Kirchenamt
    Letztes Amt:
    21.012.2001-25.07.2002 Kardinaldiakon von S. Liborio.
    Letzter Arbeitsort:


    Kuriale Tätigkeiten im Vatikan
    Kurienkardinal:
    nein
    Staatssekretariat (Leitung):
    - Berufung(en):
    Sekretariate (Leitung):
    - Berufung(en):
    Governatorato (Leitung):
    - Berufung(en):
    Gerichtshöfe (Leitung):
    - Berufung(en):
    Dikas. ad experimentum (Leitung):
    - Berufung(en):
    Kongregationen (Leitung):
    - Berufung(en):
    Päpstliche Räte (Leitung):
    - Berufung(en):
    Päpstl. Kommissionen (Leitung):
    - Berufung(en):
    Päpstliche Komitees (Leitung):
    - Berufung(en):
    Päpstliche Akademien (Leitung):
    - Berufung(en):
    Patriarchalbasiliken:
    Nuntiaturtätigkeiten:
    Kurialämter (Leitung):
    - Berufung(en):
    Bes.Einricht. d. Kurie(Leitung):
    - Berufung(en):
    Instit. des Hl. Stuhls (Leitung):
    - Berufung(en):

    Legende: = Liste der verstorbenen Kardinäle seit 1996