Jozef
Kardinal Tomko

    Slowakei    (Europa)

 
Persönliche VITA
Geburtsdaten
Geburtsdatum:
11.03.1924
Alter:
94 Jahre
Geburtsort:
Udavské
Herkunftsland:
Slowakei
Sterbedaten
Todesdatum:
---
Werdegang
Ausbildung:
1949 Priesterweihe. Anschließend wirkte er in den Jahren von 1950 bis 1965 als stellvertretender Rektor Päpstlichen Hochschule St. Nepomuk. Ab 1962 arbeitete er zusätzlich für die Glaubenskongregation und von 1974 bis 1979 war Tomko Untersekretär der Kongregation für die Bischöfe. Im Jahre 1979 übertrug ihm Papst Johannes Paul II. die Aufgabe des Generalsekretärs der Bischofssynode und weihte ihn zum Bischof. In den folgenden Jahren zeichnete er sich für die Organisation und Durchführung zahlreicher Synoden verantwortlich. Weitere Tätigkeitsfelder Tomkos waren seit Anfang der siebziger Jahre der ökumenische Dialog mit den Lutheranern und Lehrtätigkeiten an der Gregoriana. Darüber hinaus arbeitete er als Seelsorger in verschiedenen Gemeinden Roms und engagierte sich für slowakische Auslandsgemeinden, vor allem in den USA. 1985 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Kardinal. Von 1985 bis 2001 leitete Tomko als Präfekt die Kongregation für die Evangelisierung der Völker und nahm die Aufgabe des Magnus Cancellarius der Päpstlichen Universität Urbania wahr. 2001 bis 01.10.2007 war er Präsident des Päpstlichen Komitees für die Internationalen Eucharistischen Kongresse.


 
Kirchliche VITA
Ordenszugehörigkeit
Angehöriger des Ordens:


Presbyteriat
Priesterweihe:
12.05.1949
Ort der Weihe:
---


Episkopat
Wahlspruch:
UT ECCLESIA AEDIFICETUR
Bischofsweihe:
15.09.1979 Titularerzbischof von Doclea.
Bischofsämter:


Kardinalat
Kardinalskreierung:
25.05.1985
Kreierender Papst:
Johannes Paul II.
Resignation:
---
Annehmender Papst:
---
Konklaveteilnehmer:
Wahlrecht i. nächst. Konklave:
nein


Titelkirchen in Rom
Suburbikarisches Bistum (1.):
Suburbikarisches Bistum (2.):
Titelkirche:
S. Sabina
Diakonie:
Klasse (Ordines):
25.05.1985 Kardinaldiakon von Gesú Buon Pastore alla Mantagnola, seit 29.01.1996 Kardinalpriester


Kirchenamt
Derzeitiges Amt:
Seit 01.10.2007 emer. Präsident des Päpstlichen Komitee für die Internationalen Eucharistischen Kongresse.
Arbeitsort:
Vatikan


Kuriale Tätigkeiten im Vatikan
Kurienkardinal:
Emeritus
Staatssekretariat (Leitung):
- Berufung(en):
Sekretariate (Leitung):
- Berufung(en):
Governatorato (Leitung):
- Berufung(en):
  • 08.01.2002-11.03.2004 Mitglied der Päpstlichen Kommission für den Staat der Vatikanstadt.
  • Gerichtshöfe (Leitung):
    - Berufung(en):
    Dikas. ad experimentum (Leitung):
    - Berufung(en):
    Kongregationen (Leitung):
  • 24.04.1985-25.05.1985 Pro-Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker.
  • 25.05.1985-09.04.2001 Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker.
  • - Berufung(en):
    Päpstliche Räte (Leitung):
    - Berufung(en):
    Päpstl. Kommissionen (Leitung):
    - Berufung(en):
  • Seit 08.01.2002 Mitglied der Päpstlichen Kardinalskommission für die Vatikanbank (I.O.R.).
  • Päpstliche Komitees (Leitung):
  • 23.10.2001-01.10.2007 Präsident des Päpstlichen Komitee für die Internationalen Eucharistischen Kongresse.
  • - Berufung(en):
    Päpstliche Akademien (Leitung):
    - Berufung(en):
    Patriarchalbasiliken:
    Nuntiaturtätigkeiten:
    Kurialämter (Leitung):
    - Berufung(en):
    Bes.Einricht. d. Kurie(Leitung):
    - Berufung(en):
    Instit. des Hl. Stuhls (Leitung):
    - Berufung(en):

    Legende:
    = Kurienkardinal
    = Wahlberechtigter Kardinal
    = Ordensangehöriger